Medical Officer – „Experte am Ohr“

Berufsschwerpunkte

  • Telefonische Beratung
  • Kommunikation mit Ärzten, Apothekern und Patienten

Kompetenzen

  • Fundiertes pharmakologisches und medizinisches Wissen zu diversen Medikamenten und Indikationen
  • Empathie und sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • interdisziplinäres Arbeiten
  • Belastbarkeit

Erwarteter Abschluss

  • Naturwissenschaftliches Studium, z.B. promovierte Humanmediziner, Pharmazeuten, Biologen, Mikrobiologen, Humanbiologen/Molekularmediziner
    (Promotion ist bei allen Fachrichtungen Voraussetzung)

Nachgefragt bei...

5 Fragen - 5 spannende Antworten:

Meine Hauptaufgabe ist es, medizinische-wissenschaftliche Fragen von Ärzten, Apothekern und Patienten zu unseren Medikamenten zu beantworten.

Jeden Tag gehen unzählige Anfragen zu unseren Präparaten ein, meist per Telefon oder Email. Viele Fragen sind unkompliziert und können von einem speziell geschulten Team ad hoc beantwortet werden. Ich komme nur bei schwierigen oder sehr komplexen Anfragen ins Spiel, sie machen etwa 20 % aller Fälle aus. Dann übernehme ich diese Anfragen und gebe z. B. Informationen zu Wechselwirkungen, Kontraindikationen, Nebenwirkungen sowie speziellen Dosierungen. Dabei bin ich sozusagen die Informationsschnittstelle für den Kunden bezüglich unserer Medikamente in das Unternehmen.

Aber auch innerhalb des Unternehmens bin ich Informationsträger für meine Kollegen und tausche mich mit den entsprechenden Fachabteilungen wie z. B. Arzneimittelsicherheit, Qualitätssicherung, Zulassung und klinische Forschung regelmäßig aus.

Ich verbringe viel Zeit am Computer und am Telefon. Jeden Tag kommen unterschiedliche, oft sehr komplexe Fragestellungen auf. Ich arbeite in einem Team mit mehreren Kollegen zusammen, wir betreuen jeweils ein oder mehrere Fachgebiete, können uns also auf bestimmte Indikationen spezialisieren.

Ich bin von Beruf Arzt, das hilft mir natürlich. Trotzdem ist es sehr wichtig, dass ich in meinem Fachgebiet immer auf dem Laufenden bin und aus diesem Grund recherchiere ich sehr viel. Durch den Kundenkontakt und den Austausch mit Kollegen ist mein Beruf insgesamt sehr abwechslungsreich .

Es ist sehr spannend, wenn ich bei einer komplexen Frage nach ausgiebiger Recherche eine gute medizinische Antwort finde und das Bild damit komplett wird. Es freut mich dann immer riesig, wenn ich dem Anfragenden weiterhelfen konnte. Man erlebt den Erfolg seiner Arbeit quasi live.

Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe, auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden einzugehen und z. B. Patienten komplexe Sachverhalte laienverständlich zu vermitteln. Dabei ist Einfühlungsvermögen sehr wichtig. Es gibt extrem gut informierte Patienten, auf diese muss ich anders eingehen, als auf einen medizinisch weniger bewanderten Laien.

Auch bei den Ärzten und Apothekern gibt es große Unterschiede. Ich muss jedes Mal neu herausfinden, wie jemand Informationen am besten aufnimmt.

Zusätzlich ist auch oft „Multitasking“ gefragt, da ich während eines Gespräches gleichzeitig recherchieren und dokumentieren muss.

Nach dem Medizinstudium habe ich mehrere Jahre als Arzt in einer neurologischen Praxis gearbeitet, was mit vielen Überstunden verbunden war. Meine Frau und ich hatten gerade Nachwuchs bekommen, da wollte ich geregeltere Arbeitszeiten haben und mehr Zeit zu Hause verbringen können.

Ich bin ganz klassisch über eine Onlinestellenanzeige auf meinen jetzigen Job gestoßen. Anfangs war mein Plan noch, irgendwann eine eigene Praxis zu eröffnen. Aber aktuell habe ich diese Pläne komplett hinten angestellt – ich hätte mir nie vorstellen können, wieviel Spaß mir meine jetzige Arbeit macht.

*Name geändert